Philosophische Sprüche

Über philosophische Sprüche lässt sich trefflich diskutieren. Sollte Ihnen also jemals der Gesprächsstoff ausgehen, wird es sich bezahlt machen, wenn Sie ein paar philosophische Zitate und Weisheiten parat haben. Wenn Sie aus unser Sammlung Philosophie Zitate verwenden, merken Sie sich am besten auch gleich den Verfasser, denn häufig gibt auch das Anstoß zu weiteren Gesprächen oder vielleicht kennt jemand aus der Runde ja noch mehr philosophische Weisheiten dieser Person.

Philosophische Sprüche über das Leben eginen sich aber auch bei zahlreichen Gelegenheiten, wenn Sie eine Karte verschenken möchten. Am besten verwenden Sie hier von den alten Philosophen Sprüche, denn diese haben sich ihr ganzes Leben Gedanken über die großen Fragen gemacht. Sprüche von Philosophen eignen sich für Geburtstage und Taufen genauso wie für Hochzeiten und andere Feiern.

Lustige philosophische Sprüche sind eher selten, aber wenn sie durch philosophische Sprüche Freundschaft aufrechterhalten oder erneuern möchten, vielleicht sogar per SMS, lässt sich ein philosophischer Spruch im richtigen Kontext auch lustig herüber bringen. Auch wenn sie philosophische Sprüche zum Geburtstag verschenken, lohnt es sich immer einen persönlichen Bezug zum Beschenkten zu finden, oder über eigene Ergänzungen herzustellen. Denken Sie daran, wenn Sie durch philosophische Sprüche Weisheiten auf unseren Seiten surfen, um genau den Richtigen für Ihre Bedürfnisse auszuwählen.

Philosophische Sprüche über das Leben

Philosophische Sprüche

Das Geheimnis der Tugend ist die - Gewohnheit.
Man vergisst seine Schuld, wenn man sie einem anderen gebeichtet hat, aber gewöhnlich vergisst der andre sie nicht.
Sowie man etwas Gutes tun will, kann man sicher sein, Feinde zu finden.
Vergiss Kränkungen, doch vergiss Freundlichkeiten nie.
Die größten Tugenden müssen diejenigen sein, welche den Nebenmenschen am nützlichsten sind.
Man ehre die Tugend, wenn sie zum Glück beiträgt; wenn nicht, gebe man ihr den Abschied.
Wenn du einen Würdigen siehst, dann trachte, ihm nachzueifern. Wenn du einen Unwürdigen siehst, dann prüfe dich in deinem Inneren.
Die Menschen werfen alle ihre Dummheiten auf einen Haufen, konstruieren ein Ungeheuer und nennen es Schicksal.
Bewältige eine Schwierigkeit, und du hältst hundert von dir fern.
Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von anderen.
Man bleibt nur gut, wenn man vergisst.
Nicht an dem Großen liegt das Gute, sondern in dem Guten das Große.
In der Philosophie kommt alles auf die Idee an.
Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fange aber mit Kleinigkeiten an.
Ich liebe die guten Taten nicht, die aus Interesse geschehen.
Die Leidenschaften sind die Winde, welche die Segel des Schiffes blähen: Manchmal bringen sie es zum Kentern, aber ohne sie könnte es nicht segeln.
Der Glaube, das, was man wünscht, zu erreichen, ist immer lustvoll.
Man soll die Welt nicht belachen, nicht beweinen, sondern begreifen.
Irren ist menschlich, aber aus Leidenschaft im Irrtum zu verharren, ist teuflisch.
Es ist überhaupt nichts in der Welt, ja überhaupt auch außer derselben zu denken möglich, was ohne Einschränkung für gut könnte gehalten werden, als allein ein guter Wille.
Gut ist nicht, wenn man kein Unrecht tut, sondern es überhaupt nicht wollen.
Genie erweckt in uns allein die Frau.
Der Schmerz um Liebe, wie die Liebe, bleibt unteilbar und unendlich
Frauen sind ein liebliches Geheimnis: nur verhüllt, nicht verschlossen.
Die beste Frau ist die, von der man am wenigsten spricht.